Testbericht Buzzibu - Hybrid-Tragehilfe von Buzzidil


Man kann diese Tragehilfe als Onbuhimo oder FullBuckle nutzen, jeweils vorne oder hinten, mit gekreuzten oder als H verlaufenden Trägern mit Verbindungsgurt. Die Träger verfügen bei allen Varianten über 2 Wege zum festziehen. Es gibt zusätzlich eine Polsterverkürzung, diese brauchte ich zum mäßig hohen Tragen auf dem Rücken in Verbindung mit recht kurzem Rückenteil (Arme-raus-Kind) bereits knapp zur Hälfte. Zum vorne Tragen brauchte ich die Polsterverkürzung nicht.
Alle Schnallen sind Sicherheitsschnallen.
Um die Tragehilfe vom Onbu zum FullBuckle umzubauen, braucht es ein kleines Teil mit dem netten Namen Ignatz (oder Ignaz?), das versteckt sich in der länglichen Tasche am Rückenteil. Ignatz wird an die unteren Schnallen geklickt und es entsteht ein Hüftgurt. Dieser Hüftgurt, er wird übrigens wie eine Schürze angelegt, ist zwar ungepolstert, trägt aber erstaunlicherweise recht viel Gewicht bequem ab. Es lastet spürbar weniger Gewicht auf den Schultern, ohne dass es entscheidet. Das hat mich tatsächlich etwas überrascht, dafür überzeugt es mich umso mehr.Wer den Hüftgurt dennnoch lieber etwas abpolstern mag, der kann sich bei Buzzidil ein zusätzliches Polster dazu bestellen.

Überzeugend ist für mich auch der Schnitt des Rückenteils. Umso länger man es in der Höhe nutzt, desto breiter wird der Steg (Rückenteil ist sanduhrförmig). Es gibt eine sehr effektive Stegverstellung mittels 2 Kordelstoppern. Es gibt keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten am Rückenteil. Die Kopfstütze ist beidseitig raffbar in der Höhe.
Auf den Bildern seht ihr zum einen meine Tochter, sie ist exakt 100cm lang und trägt Kleidergröße 104, und eine Tragepuppe mit Kleidergröße 62/68.
Der Test mit einer kleineren Puppe war nicht schön, das passte einfach nicht optimal.
Meine Tochter hat jedoch in Höhe und Stegbreite noch Platz. Ich gehe davon aus, dass sie noch für 1 bis 2 Kleidergrößen mehr sehr gut rein passen wird.

Mein Fazit: tolle und absolut beratungsrelevante Tragehilfe, die über einen sehr langen Zeitraum nutzbar ist
Mein Tipp: auf jeden Fall testen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0